Performing Translation: Ein Projekt stellt sich vor

LogoNachdem 2008 – 2012 das mdw-Projekt uni:vision2 erfolgreich über die Bühne gegangen ist, soll nun unter veränderten Vorzeichen ein neues mdw-Gesamtprojekt starten: „PERFORMING TRANSLATION“.

Der Grund für die Wahl des Titels liegt in der internationalen Entwicklung der kulturbezogenen Diskussion, die dem Zusammenwirken von Kunst, Wissenschaft und Pädagogik neue Bezugsräume eröffnet. Die performativen Künste Musik, Theater und Film geraten dadurch in einen neuartigen Dialog mit wissenschaftlicher Reflexion und pädagogischer Vermittlung.

Ausgehend von der Erfahrung beim literarischen Übersetzen, dass derselbe Sinn in unterschiedlichen Sprachen immer mit anderen Worten ausgedrückt werden muss (vgl. Eco 2003), steht im Zentrum der mdw-Initiative die Untersuchung von Prozessen der „Translation“ im Hinblick auf die Kernbereiche der mdw Musik – Theater – Film. Beleuchtet werden Akte der Übersetzung zwischen unterschiedlichen Ausdrucksweisen und Medien, zwischen nicht-verbalen und verbalen Gestaltungsformen, zwischen unterschiedlichen ästhetischen Positionen und gesellschaftlich geprägten Kulturen.

Aufgabenstellung ist einerseits, diese Vielfalt der Translationsprozesse zu untersuchen und zu diskutieren, andererseits geht es auch um die kreative und experimentelle Neuinszenierung solcher Prozesse.

Advertisements